DVD-Box: Akte X als Gesamtpaket

Veröffentlicht am Freitag, 21 November, 2008 um 11:05 von emmy .
Kategorien: Staffelboxen

Und schon wieder mal ein Gesamtpaket. Diesmal vom Dauerbrenner AkteX. Die Boxen wurden ja vor nicht allzu langer Zeit zum wiederholten Male in neuer Aufmachung rausgebracht. Diesmal wieder fast plastikfrei und sehr, sehr schlicht.

Special:

Beide AkteX-Filme enthalten (keiner ein Muss, im Gegensatz zur Serie insgesamt): AkteX-Der Film und AkteX-Jenseits der Wahrheit

Was macht diese Ausgabe insgesamt besser, als die anderen zuvor? Gar nix! Und vor allem nicht der Preis. Mit über 230€ einfach zuviel. Gut, es sind alle 9 Staffeln, insgesamt 61 DVDs. Wenn man aber bedenkt, dass die Einzelnen in letzter Zeit meist nur um die 20€ kosten, zahlt man hier 50€ für den langweilig gestalteten Pappkarton aussenrum.

Viel zuviel und deshalb:

Nur 3 von 10 möglichen Mekkapunkten (die sind alle für die Serie, die in sich natürlich 10 bekommt, nicht für diese Ausführung!!!)

1 Kommentar

Darsteller des Montags: David Duchovny

Veröffentlicht am Montag, 29 September, 2008 um 20:15 von emmy .
Kategorien: Darsteller des Montags

Californication©2007 Showtime Networks,Inc.

Da braucht er nicht mehr protzen der Bushido, weil er 2mal auf dem Bravo-Cover war, David Duchovny hat 6 mal den Bravo-OTTO für den besten TV-Star männlich, davon 3mal Gold geholt. Und dann ist er natürlich noch Fox Mulder, Darsteller, Drehbuchautor und Regisseur. Fast hätte er einen Doktortitel in. Englischer Literatur gehabt, doch dann entschied er sich für die Schaupielerei und debütierte in einem Werbefilm für Löwenbräubier (die Biermarke wählt er offensichtlich nicht so sorgfältig, wie seine Rollen). Und wenn man der Klatschpresse glauben darf, dann ist er auch noch sexsüchtig. Oder haben die da vielleicht doch was verwechelt mit seiner neuen Paraderolle des abgehalfterten Schriftstellers Hank in “Californication” (seit heute immer montags, RTLII um 22.15 Uhr oder mittwochs 21.50 Uhr auf AXN), den seine Frau nicht mehr will, die Muße nicht mehr küsst und dessen einzige Rettung in gnadenlosem, wahllosem Sex mit allen Frauen im Umkreis vieler Kilometer liegt.

Stationen und Fakten:

  • Geboren am 07.08.1960 in New York, USA
  • Titel seiner Doktorarbeit: “Magie und Technologie in zeitgenössischer Poesie und Prosa”
  • neben dem Bravo-OTTO hat er auch 2mal den Golden Globe für den besten männlichen Hauptdarsteller erhalten: 1997 für Fox Mulder, Akte X und 2008 für Hank Moody, Californication
  • Er hatte Rollen in Twin Peaks, Ein Hund namens Beethoven, Die wilde Orchidee 3, Kalifornia, Millenium, Evolution, Zoolander und Sex and the City
  • Seine deutsche Synchronstimme (Benjamin Völz) ist auch die Stimme von Keanu Reeves.
  • Parallel zu Akte X spielte er in den “Red Shoe Diaries”, einer Serie erotischer GuteNachtGeschichten
  • Seit 1997 ist er mit Téa Leoni verheiratet, sie haben 2 Kinder (Tochter Madeleine West und Sohn Kyd Miller)
  • Er hat einen eignen Film gemacht - “House of D”, in dem Robin Williams mitspielt, der aber kein kommerzieller Erfolg wurde.
  • In 2 Folgen von Akte X hat er das Drehbuch geschrieben und Regie geführt. In “Ex” (Staffel 6, Folge 20), der wunderschönen Folge mit dem Ausserirdischen, den seine Liebe zum Baseball am Ende zum Menschen macht. Und in “Hollywood” (Staffel 7, Folge 19) mit dem Film über Scully und Mulder und rauchende Sniper-Zombies.

Und er ist wirklich witzig!!. Für die, die diese beiden tollen Akte X-Folgen nicht kennen, die das sehr klar machen, hier noch ein Interview bei David Letterman:

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

4 comments.

I wanted to believe…

Veröffentlicht am Donnerstag, 24 Juli, 2008 um 23:49 von emmy .
Kategorien: Aktuelles, Allgemein Serien

…Ein ganz persönlicher Kommentar zu “Akte X-Jenseits der Wahrheit”.

Im Vorfeld des Films wurden nicht allzu viele Details über die Story der 2. Kinoepisode preisgegeben. Absicht? Ich war sicher, er kann nur besser werden, als der Erste, dass er der geheime Favorit des Sommers wird, abseits von Batman und Hancock. Ohne Aliens, für mich fast ein Garant auf eine spannende, absurde Story.

Doch der Film macht es einem nicht leicht, ihn aus vollem Herzen zu mögen. Zu allererst aber macht er es einem nicht leicht, reinzukommen. In den ersten Minuten noch voller Euphorie, nach den ersten Tönen der geliebten Titelmelodie, düsteren Landschaften, einem ominösen Hellseher und Leichenteilen im Eis, lässt der erste Break nicht lange auf sich warten…Was zum Teufel haben sie sich dabei gedacht, Xibit als seriösen FBI-Agenten auftreten zu lassen. Und dann ist da die Sache mit der Stimme von Mulder, die nicht seine ist. Die ganze Geschichte erscheint ein gutes Stück zu moralisch. Scully hat eine deutliche Portion von ihrer zweifelnden Abgebrühtheit gegen Weinerlichkeit eingetauscht.  Scully und Mulder Duzen sich, okay, aus gutem Grund, der Plot kommt nicht in die Gänge, das Ende ist genauso flach, wie die Auflösung des Falls.

Wo fragt man sich, ist denn da das Mysteriöse geblieben???? Vielleicht kann man einfach nicht erwarten, dass ein einziger Film gegen über 200 Folgen ankommt, die sich im Kopf zu einem runden Ganzen mischen…

Ein weiteres Beispiel für einen Film, der nicht hätte sein müssen…Gute Nacht! Ferienhäuser in Dänemark

3 comments.

Es wird wieder übersinnlich!!!-Akte X Jenseits der Wahrheit

Veröffentlicht am Freitag, 4 Juli, 2008 um 12:41 von emmy .
Kategorien: Aktuelles

In guten 3 Wochen ist es soweit- noch einmal steigen wir mit Mulder und Scully auf die große Leinwand, um unheimliche Phänomene zu ergründen.

Anlässlich dieses historischen Moments bin ich in mich gegangen, um hier meine ganz persönliche Top10 aus den insgesamt 202 Folgen aus 9 Staffeln aufzustellen (hätte auch eine Top50 werden können, war eine schwere und lang andauernde Entscheidung, welche da rein sollen):

10. 3/02 Verschwörung des Schweigens – denn eine Alienfolge muss einfach dabei sein

9. 3/19 Höllengeld – überraschend anders die Folge vom chinesischen  Glücksspiel

8. 1/07 Eis – einer der definitiven Klassiker aus der 1.Staffel

7. 6/06 Zeit der Zärtlichkeit – der Teufel, seine Sehnsüchte und das Böse

6. 9/07 Desparecido - Dogett mit Gedächtnisverlust im Dreck von Mexiko

5. 3/22 Der See- armer Queequeg!!

4. 6/13 Arkadien – die Vorstadtidylle in ihrer schönsten Form

3. 7/20 Drei Wünsche – So kann es laufen, das Leben, wenn der Dschinn kommt.

2. 4/03 Blutschande - wunderbar skurril und unvergesslich: die Mutantenfamilie auf Platz 2

1. 5/08 Kitsunegari – der Gewinner!!! Diese „Fuchsjagd“ mit dem besten Bösewicht aus Akte X, dem Pusher, ist natürlich nur mit der Folge seines 1. Auftretens zusammen komplett, mit „Mein Wille sei Dein Wille“ (Folge 3/17)

Schreibt mir doch eure Lieblingsfolge im Kommentar, ich bin gespannt!!

Wer noch etwas Erinnerungshilfe benötigt, es lohnt sich im Episodenführer zu stöbern

Kinostart von Akte X-Jenseits der Wahrheit ist der 24.07.2008

Hier der viel versprechende Trailer zum Film:

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

4 comments.