Serienmekka erklärt…Einschaltquoten

Veröffentlicht am Sonntag, 28 September, 2008 um 20:09 von emmy .
Kategorien: Serienmekka erklärt...:

Heute war Wahltag in Bayern. Aus diesem historischen Anlass sei mal die Frage aller Fragen gestellt. Wer macht diese Quoten. Anders als bei der heutigen Wahl, ist gerade bei Serien die Quote oft erschreckend und unverständlich. Ja, wir hatten das schon mehrfach an anderer Stelle…wie kann es sein, dass “Deal or no Deal” ein Hit ist und qualitativ hochwertige Serie reihenweise abgesetzt werden?????? fragezeichen blau

Also, das ist so. Da es offiziell noch nicht legal ist, alles einzusehen, was der Bürger sich am Fernsehen zu seiner Unterhaltung so auswählt, gibt es (in jedem Land) eine Panelgruppe. Das sind zwischen 2.000 und 6.000 Mitmenschen, die über einen kleinen Kasten alles, was sie sehen freiwillig an die GfK, die Gesellschaft für Konsumforschung weiterleiten. In Deutschland sind das 5.600 Haushalte. Die entscheiden und das wird dann auf 82,2 Mio Deutsche hochgerechnet. Ausgwertet werden die Daten nicht sofort. Jeden Tag zwischen 5 und 6.00 Uhr morgens werden sie über ein Modem an die etwa 200 Mitarbeiter der GfK gesendet, liegen somit erst gegen 8.30 Uhr endgültig vor.

Aber wie die Haushalte ausgesucht werden, das ist geheim…Kennt irgendjemand jemanden, der da mitentscheidet? Ich nicht! Ob es da Kriterien für die Auswahl gibt? Bei den Quoten, die so herauskommen könnte man fast in die Verschwörungstheorienschiene abrutschen…also fast…

2 comments.

So was wie abgesetzt…

Veröffentlicht am Mittwoch, 3 September, 2008 um 21:03 von emmy .
Kategorien: Aktuelles

Heute ist Mittwoch. Mein Lieblingsserientag. Schnell noch was zu essen gemacht und dann  flugs vor den Fernseher. Der einzige Tag die Woche, an dem an Rtl II kein Weg vorbei führt. FÜHRTE!!! Bis heute. Still und heimlich hat man die Doppelfolge der mir wahre Begeisterungsstürme entlockenden Serie ein BISSCHEN nach hinten verschoben. Die läuft jetzt  um 1.40 Uhr. Ganz ehrlich!!! 1.40 Uhr!!! Wird eine kurze Nacht werden. Der Grund dafür sind die Einschaltquoten, wie immer. Die letzten beiden Wochen hatte Sleeper Cell im Durchschnitt 489.000 Zuseher, dass entspricht 1,8% insgesamt, gerade einmal 2,7 % in der werberelevanten Gruppe. Den Sender kann ich somit fast verstehen, die Zuseher rein garnicht mehr! Dabei ist mittwochs nicht einmal das Konkurrenzprogramm überragend.

Nicht nur bei uns ist die Ignoranz qualitativ hochwertiger Serien unbegreiflich präsent. Den Start der 4. Staffel von PrisonBreak in den USA verfolgten am Montag weniger als 7 Mio Zuschauer. Hit des Tages beim Sender war “Deal or no Deal” mit gut 4 Mio Zusehern mehr.

Quoten bekommen auch die beste Serie klein. Was wurde bei uns nicht schon alles abgesetzt…Nip Tuck, The Shield, My Name is Earl und jetzt Sleeper Cell. Alles offensichtlich nicht durchschnittlich genug.

Da kommt mir nur wieder einmal die Frage in den Sinn, wie denn bitte diese Quoten ermittelt werden…wie kann ich mir das ausgewählte Testpublikum vorstellen? Und was hat das Fernsehvolk gegen Spannung, gute Darsteller, interessante Stoffe und gute Drehbücher??????????

Ih brauch jetzt Kaffe, damit ich wach bleibe.Gute Nacht!

1 Kommentar