Iron Man 2

Veröffentlicht am Donnerstag, 20 Mai, 2010 um 10:52 von Viv .
Kategorien: Aktuelles

Der zweite Teil der Comicverfilmung Iron Man startete am 06.05.2010 bundesweit in den deutschen Kinos. Schon nach dem ersten Spielwochenende war klar, dass Iron Man 2 erfolgreicher startete als sein Vorgänger. Unter der Regie von John Favreau ist wie bereits im ersten Teil Robert Downey Jr. alias Tony Stark beziehungsweise Iron Man zu sehen. Weitere Hauptdarsteller sind Gwyneth Paltrow als Assistentin Pepper, Sam Rockwell in der Rolle des Waffenhändlers Justin Hammer und Mickey Rourke als Iron Mans Gegenspieler Ivan Vanko.

Die Handlung des Films baut auf den ersten Teil auf. Nachdem Tony Stark öffentlich seine Doppelidentität preisgegeben hat, weigert er sich, der Regierung die Technologie seines Anzuges zu verraten da er befürchtet, sie würde in falsche Hände gelangen. Außerdem droht ihm eine tödliche Vergiftung durch den Arc-Reaktor in seiner Brust. Deshalb übergibt er die Leitung seines Konzerns “Stark Industries” an seine Assistentin Pepper. Den Posten als neue Assistentin erhält Natalie Rushman die sich im Verlauf des Films als Undercover-Agentin herausstellt.
Tony Stark bekommt es mit zahlreichen Gegnern zu tun die seine Technologie für ihre kriminellen Zwecke einsetzen wollen.

Der Soundtrack des Films besticht durch eine Auswahl der bekanntesten AC/DC Songs diverser Alben wie beispielsweise T.N.T. Fast überall erreichte der Soundtrack gute Chartpositionen, bei uns konnte er sich sogar an die Spitze der Charts katapultieren. Im Preisvergleich kostet der Soundtrack durchschnittlich 15,95€
Im Frühherbst 2010 können Sie den Film außerdem auf DVD und Blue Ray Disc kaufen.
Im Preisvergleich schneidet die herkömmliche DVD etwas günstiger ab als eine vergleichbare Blue Ray Disc.

Iron Man ist urheberrechtlich geschützt: Urheberrecht

Keine Kommentare

Serien auf der großen Leinwand

Veröffentlicht am Mittwoch, 23 Juli, 2008 um 12:20 von emmy .
Kategorien: Allgemein Serien

Morgen kommt einer der All-Time-Serienklassiker mit seinem zweiten Leinwandepos ins Kino-Akte X-Jenseits der Wahrheit. Anlass genug, Serien auf der großen Leinwand und deren Erfolgsaussichten ein wenig näher zu beleuchten:

Serien werden immer mehr zum “besseren Fernsehen”. Die Budgets sind enorm, die besten Writer arbeiten an den Geschichten und nicht selten kommt man nicht mehr weg vom Fernseher und verärgert Verwandschaft und Freunde, lässt sie zumindest mit Kopfschütteln an schönen Tagen im Biergarten sitzen. Hinter verschlossenen Rollos und mit offenem Mund. Doch ist der Stoff kinotauglich? Auch für die, die die Serie nicht verfolgen?

Beispiele für gelungene Kinoadaprionen:

  • Allen voran “Die Simpsons”, die einfach auf jedem Medium funktionieren.
  • Star Trek- riesen Fangemeinde, riesen Kult, Tolle Filme
  • Ich hoffe, das “A-Team” mit Bruce Willis wird ein Knaller (erscheint 2009 im Kino).

Leider hat auch “Sex and the City” ganz gut funktoniert, was zu erwarten war.

Doch nicht alle Adaptionen funktionieren. Und da scheint es meist Serien zu treffen, die zu ihrer Zeit den Zeitgeist trafen, jetzt jedoch bemüht oder fehlinterpretiert wirken: Gutes Beispiel: Miami Vice- colle Typen, abartige Anzüge, lockere Urlaubsstimmung- ein riesen Dreck, der Film (schon heiss, aber was will der Film uns sagen? Will er uns etwas sagen?) Irgendwie funktioniert auch Hulk nicht (2mal), was schade ist, vielleicht zu sehr Sparte?

Ich hoffe, dass es folgende Serien nie auf die Leinwand schaffen werden:

  • Ein Colt für alle Fälle (schaut euch die Serie nochmal an und dann überlegt, wie die wohl umgesetzt werden würde)
  • Agentin mit Herz (war schon damals schlecht und natürlich hab ich’s geschaut)
  • Knight Rider (ist aber schon in der Mache)

Gerüchten zufolge soll es auch von Lost 2010 einen Kinofilm geben. Ob wir da Hintergründe erfahren oder eine Erklärung des mit Spannung erwarteten Endes oder gar dort erst das Ende? Oder ist der Film reine Fiktion. Wow, ist das alles spannend…

Was braucht eine Serie also zur Leinwandtauglichkeit? Eine treue (möglichst aktuelle) Fangemeinde, eine gute Werbung natürlich, eine super Story, tolle Schauspieler und eine Daseinsberechtigung.

Keine Kommentare

Es wird wieder übersinnlich!!!-Akte X Jenseits der Wahrheit

Veröffentlicht am Freitag, 4 Juli, 2008 um 12:41 von emmy .
Kategorien: Aktuelles

In guten 3 Wochen ist es soweit- noch einmal steigen wir mit Mulder und Scully auf die große Leinwand, um unheimliche Phänomene zu ergründen.

Anlässlich dieses historischen Moments bin ich in mich gegangen, um hier meine ganz persönliche Top10 aus den insgesamt 202 Folgen aus 9 Staffeln aufzustellen (hätte auch eine Top50 werden können, war eine schwere und lang andauernde Entscheidung, welche da rein sollen):

10. 3/02 Verschwörung des Schweigens – denn eine Alienfolge muss einfach dabei sein

9. 3/19 Höllengeld – überraschend anders die Folge vom chinesischen  Glücksspiel

8. 1/07 Eis – einer der definitiven Klassiker aus der 1.Staffel

7. 6/06 Zeit der Zärtlichkeit – der Teufel, seine Sehnsüchte und das Böse

6. 9/07 Desparecido - Dogett mit Gedächtnisverlust im Dreck von Mexiko

5. 3/22 Der See- armer Queequeg!!

4. 6/13 Arkadien – die Vorstadtidylle in ihrer schönsten Form

3. 7/20 Drei Wünsche – So kann es laufen, das Leben, wenn der Dschinn kommt.

2. 4/03 Blutschande - wunderbar skurril und unvergesslich: die Mutantenfamilie auf Platz 2

1. 5/08 Kitsunegari – der Gewinner!!! Diese „Fuchsjagd“ mit dem besten Bösewicht aus Akte X, dem Pusher, ist natürlich nur mit der Folge seines 1. Auftretens zusammen komplett, mit „Mein Wille sei Dein Wille“ (Folge 3/17)

Schreibt mir doch eure Lieblingsfolge im Kommentar, ich bin gespannt!!

Wer noch etwas Erinnerungshilfe benötigt, es lohnt sich im Episodenführer zu stöbern

Kinostart von Akte X-Jenseits der Wahrheit ist der 24.07.2008

Hier der viel versprechende Trailer zum Film:

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

4 comments.